Treppe aus Holz - also Holztreppe oder besser Beton - also Betontreppe ?

Frage:
Wir sind zur Zeit hin- und hergerissen zwischen einer Treppe aus Holz und einer aus Beton. Eigentlich wollten wir von Anfang an eine Holztreppe, doch jetzt haben wir von Bekannten lauter Horrorgeschichten erzählt bekommen, dass eine Holztreppe, da sie ja offen ist, alles möglich ungehindert durchs Haus dringen lässt: Kälte, Holzgerüche etc. Stimmt das wirklich? Und wie sieht es mit den Preisen aus, ist eine Holztreppe günstiger oder doch die Variante aus Beton? Wir würden uns freuen, wenn uns jemand weiter helfen könnte!
   
Antwort:
Das ist größtenteils Unsinn. Nehmen Sie nur das Beispiel mit der Kälte: In welchem Neubau ist es denn heute schon noch im Keller richtig kalt? Was den Preis angeht, so nehmen sich beide Treppenarten nicht viel. Eine Holztreppe hat den Vorteil, dass Sie zumindest immer gleich den Gesamtpreis inklusive Geländer erfahren, während bei Betontreppen alles einzeln kalkuliert werden muss: der Betonlauf, der Estrich für die Höhennivellierung, der Putz, die Fliesen und so weiter und so fort. Weitere Vorzüge von Holztreppen sind natürlich auch, dass sie sich leichter reinigen lassen und das Treppenhaus viel heller und freundlicher gestalten, und es somit auch nicht optisch verkleinern.