Wann darf der Keller gestrichen werden?


Frage:
Unsere Frage betrifft den richtigen Zeitpunkt zum Streichen des Kellers. Unser Bauträger verlegt im Flur des Kellers Fliesen und streicht den Boden der anderen Kellerräume. Der Keller wird als Weiße Wanne erstellt. Nun hat der Bauleiter uns gesagt, dass man den Boden lieber erst ein oder zwei Jahre lang trocknen lassen sollte, bevor er gestrichen wird. Muss er dann wirklich so lange trocknen? Wir wollen ja bloß einen gewöhnlichen Bodenfarbenaufstrich anbringen lassen und keinen flüssigen Kunststoff oder etwas in der Art. Die Durchlässigkeit des Anstrichs wäre also noch gegeben. Was meinen die Experten?

Antwort:
Egal, welche Art der Beschichtung aufgebracht wird, es müssen zunächst die erforderlichen Restfeuchtewerte erreicht werden. Das dies bis zu 2 Jahre dauert, ist übertrieben, aber es dauert sicher auch länger als einen Monat. Es muss individuell überprüft werden. Bevor diese Werte nicht erzielt wurden, dürfen übrigens prinzipiell auch keine Fliesen verlegt werden, weil diese ebenso dampfdicht wie die Bodenfarbe sind.