Weitere Dämmung nötig?

Frage:
An meinem Haus habe ich einen Holzriegelzubau und da müssen wegen der Leitungen Deckenverkleidungen einige Zentimeter abgehängt werden. Das bedeutet, ich könnte theoretisch noch eine weitere Dämmung anbringen. Könnte ich in der Dampfsperre Mineralwolle verlegen oder kann es dann schimmeln? Bei dem Zimmer, in dem die Arbeiten ausgeführt werden müssen, handelt es sich um ein Vorzimmer, das eine Verbindung zu einem Nebenhaus darstellt. Im Winter herrscht dort eine hohe Luftfeuchte. Daher will ich eben besonders darauf achten, keine Schimmelbildung zu fördern. Wer hat ein paar gute Tipps?

Antwort:
Hm, also, wenn Sie da Mineralwolle einbringen, würde das zur Kondensation von Wasserdampf an der alten Dampfsperre führen. Nehmen Sie am besten die alte Sperre ganz und gar raus und installieren Sie vor der neuen zusätzlichen Dämmschicht eine neue Dämmung, die richtig dicht ist. Dazu ist ein Riegelwerk nötig, das sich in einer Tiefe von 8 cm schon mal eignen würde. Etwas skeptisch bin ich gegenüber den Leitungen, die Sie erwähnt haben. Diese könnten dazu führen, dass trotzdem undichte Stellen bleiben. Vielleicht würde sich eine getrennte Installationsebene unter der neuen Dampfsperre anbieten, um dieses Problem zu vermeiden.