An Welche Stelle gehört die Dampfsperre?

Frage:
In unserem Neubau soll eine 240 Zwischensparrendämmung sowie eine 50er Untersparrendämmung angebracht werden. Unsere Architektin hat gesagt, wir sollen die Dampfsperre zwischen den Dämmungen einbauen lassen, so würden weniger Löcher entstehen und  man könnte den Untersparrenbereich ebenfalls als Installationsebene verwenden. Der Trockenbauer hat nun jedoch behauptet, dies wäre nicht erlaubt und die Enev würde vorschreiben, dass erst die Dämmung und dann die Folie verlegt werden muss. Wem sollen wir glauben?

Antwort:
Vertrauen Sie Ihrer Architektin, sie liegt in diesem Fall ganz richtig. Die Dampfbremsfolie erhält durch die Dämmschicht einen guten Schutz vor möglichen Schäden und dadurch, dass der Untersparrenbereich als Installationsebene eingesetzt werden kann, muss man sich nicht zur luftdichten Schicht vorarbeiten, falls zu einem späteren Zeitpunkt etwas erweitert oder geändert werden soll. Fragen Sie aber noch mal noch, wie die Details im Anschluss an die Luftdichtheit der Gebäudehülle ausgeführt werden und wann die Luftdichtheitsprüfung durchgeführt werden soll.