Wie verspachtele ich die Fugen fachgerecht?


Frage:
Ich verspachtele die Fugen selbst und wollte wissen, ob meine Vorgehensweise bei den Profis auf Zustimmung stößt. Und zwar bin ich wie folgt vorgegangen: Zunächst habe ich die HRAK-Fugen nicht ganz und gar ausgespachtelt. Bei etwa 7 cm Tiefe habe ich aufgehört und die Breite der Kante markiert. In die noch nasse Füllung gelte ich einen Streifen aus Glasvlies ein. Nachdem alles getrocknet war, spachtelte ich den Rest der Fuge aus. Stimmt das soweit oder hätte ich die Fuge gleich vollständig ausspachteln müssen? Und muss ich die Schrauben ebenfalls vollständig abspachteln? Danke für Ihre Antworten!

Antwort:
Im Großen und Ganzen bin ich mit Ihrer Arbeitsweise einverstanden, allerdings können Sie die Fugen auch im ersten Durchgang ganz und gar ausfüllen. Bei den Schrauben funktioniert das genauso. So sparen Sie Zeit und erzielen trotzdem ein sauberes Ergebnis.