Wurzel unter der Mauer!

Frage:
Unser Grundstück ist wunderschön ruhig im Grünen gelegen. Wo es grün ist, gibt es meist auch Bäume, doch einer davon steht für unseren Geschmack etwas zu dicht am Haus. Eine alte Linde rückt uns so sehr auf die Pelle, dass sie die Hofmauer mit ihren Wurzeln etwas anhebt. Wir möchten nun gern eine neue Mauer bauen und dabei das Wurzelwerk möglichst miteinbeziehen. Hat jemand Ideen? Stehen lassen möchten wir den Baum auf jeden Fall, er ist ja auch ein guter Schattenspender und sorgt immer für frische Atemluft. Außerdem lieben unsere Töchter es, die Vögel zu beobachten, die oft in den Ästen des Baums spielen. Da sind wir eindeutig überstimmt. Es kommen also nur gute technische Möglichkeiten für den Mauerbau in Frage.

Antwort:
Wenn Sie sowieso schon so naturnah wohnen, muss es dann unbedingt wieder eine Mauer sein? Das es eine Gefahrenquelle ist, wenn sich die Wurzeln allmählich an der Mauer zu schaffen machen sehe ich ein, aber Sie bedenken nicht, dass Wurzeln so enorme Kräfte haben, dass sie auch Steine durchdringen können. Sprich, selbst, wenn Sie die Mauer abreißen und eine neue zunächst stabile errichten würden, könnten Sie, wenn Sie Pech haben, in ein paar Jahren wieder vor dem selben Problem stehen. Wie wäre es, wenn Sie lieber eine schöne Hecke pflanzen?