Ganzglaswände

Die - nachträgliche - Unterteilung großer Räume verursacht in der Regel eine deutliche Verschlechterung der Lichtverhältnisse. Um dies zu vermeiden lassen sich Ganzglaswände installieren, die zum Beispiel in großen Büros und Verkaufsräumen, aber auch in ansonsten lichtdurchfluteten Räumen den Einlaß von Tageslicht nicht behindern. Terrassen, Balkone und Wintergärten können mit den sowohl als Aussenwände als auch für den Innenbereich verwendbaren durchsichtigen Baustoffen Glas oder Kunststoff optisch gewinnen.
Die Installation der rahmenlosen Elemente erfolgt mittels Schienen am Boden sowie an der Decke. Auf Stütztpfeiler oder andere Trägermodule kann verzichtet werden. Bei Bedarf ist auch eine bewegliche Konstruktion möglich.
Die Vorteile von Ganzglaswänden liegen auf der Hand: Ein freundliches, großzügiges und dennoch übersichtliches Ambiente paart sich mit der flexiblen Gestaltungsmöglichkeit. Vor dem Hintergrund der Vorteile ergibt sich ein günstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis.