Haus mit Einliegerwohnung

Wer ein eigenes Haus bauen oder kaufen möchte, sollte zuerst einmal alles in Ruhe planen.

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, dass sich ein Schnellschuss meistens nicht lohnt. Die Art des neuen Hauses, die Raumaufteilung, Material und Haustechnik spielen eine entscheidende Rolle. Soll das Haus ein modernes Energiesparwunder werden? Oder lieber ein rustikales Holzhaus? Die Größe des zukünftigen Heimes ist natürlich ebenso wichtig. Jedes Familienmitglied sollte ein eigenes Zimmer haben. Dazu kommen noch Küche, Bad, Wohn- und Esszimmer. Wer das nötige Kapital besitzt, kann natürlich noch Hobbyraum oder hauseigene Sauna mit einplanen. Will man von zu Hause aus arbeiten, sollten Büro- und Arbeitsräume mit eingeplant werden. Eine gute zusätzliche Einnahmequelle ist auch ein Haus mit Einliegerwohnung.

Ein Haus für alle Generationen
Auch wenn man nicht vermieten möchte, ist ein Haus mit Einliegerwohnung von Vorteil. Es bietet Platz für alle Generationen. So können Kinder und Eltern unter einem Dach wohnen. Wer seine Eltern nicht ins Altersheim abschieben möchte, kann sie zum Beispiel in solch einer Wohnung unterbringen. Oder die Wohnung wird an die nächste Generation weitergegeben, wenn diese ihre eigene Familie gründet. So finden alle einen Platz. Sollte das Haus einmal verkauft werden, steigt mit Einliegerwohnung natürlich auch der Wert des Hauses.

Die Wohnung zum vermieten
Wer neu baut, sollte darüber nachdenken, eine separate Einliegerwohnung mit einzubauen. Diese kann entweder in der Familie genutzt oder aber vermietet werden. Das Haus ein wenig größer mit einer Einliegerwohnung zu bauen, kostet zwar ein bisschen mehr, dafür hat man in Zukunft sichere monatliche Einkünfte. Eine Wohnung zu vermieten, die im eigenen Haus liegt hat viele Vorteile. So ist zum Beispiel jemand da, wenn man einmal in Urlaub fahren möchte. Wichtig ist nur, sich vorher über das Mietrecht gut zu informieren. Hat man Ärger mit den Mietern oder keine Lust mehr auf fremde Menschen im Haus, kann die Wohnung auch für eigene Familienmitglieder, wie die eigenen Kinder, genutzt werden. Oder man stellt die Wohnung als Ferienwohnung zur Verfügung und vermietet nur saisonal. Das bietet sich besonders in schönen ländlichen Regionen an. Aber auch in der Stadt werden oft kleine Wohnungen gesucht. Ein Haus mit Einliegerwohnung bietet viele Optionen.

Die richtige Planung
Wer ein Haus mit Einliegerwohnung bauen möchte, muss natürlich richtig planen. Die Einliegerwohnung liegt zwar im Haus, sollte von diesem aber dennoch getrennt sein. Sie muss über einen eigenen Eingang verfügen und sollte möglichst nicht zu nahe an den wichtigen Räumen des restlichen Hauses liegen. Einliegerwohnungen werden somit meistens im Erdgeschoss oder Keller des Hauses gebaut. Manche können auch im Dachgeschoss liegen.