Heizöl in einer Gemeinschaft bestellen und Geld sparen

Heizöl in einer Gemeinschaft bestellen und Geld sparen

Heizöl im Verbund bestellen - kaufen ist um einiges günstigerWer sein Haus mit einer Ölheizung warmhält, weiß, wie teuer Heizöl sein kann. Natürlich empfiehlt es sich, das ganze Jahr über den Heizölpreis zu beobachten, um in einem günstigen Moment zu tanken. Auf diese Weise lässt sich der eine oder andere Euro problemlos sparen. Da aber beim Heizöltanken die Menge den Preis bestimmt, macht es Sinn, in Gemeinschaften zu bestellen. Das kann zum einen in der Art erfolgen, dass man sich bei Nachbarn und Freunden informiert und mit ihnen gemeinsam bestellt. Es kann jedoch auch so sein, dass man sich im Internet Webseiten sucht, auf denen man mit verschiedenen Leuten gemeinsam tanken kann.

In der Regel gibt es auf diesen Webseiten eine Software, die die Besteller nach Regionen sortiert, sodass ein Thüringer nicht mit einem Berliner bestellt. Das würde sich natürlich nicht mehr lohnen. Damit jedoch ausreichend Zeit bleibt, um möglichst viele Besteller zusammen zu bekommen, vergehen zwischen Bestellung und Lieferung in der Regel 3 Wochen. Darum ist es also wichtig, rechtzeitig nach den Ölpreisen und entsprechenden Angeboten zu schauen. Das sollte man ohnehin tun, wenn man beim Heizöl Geld sparen möchte. Jemand, dessen Öltank bereits leer ist, muss bestellen und ist also unflexibel. Er muss zur Not auch einen sehr hohen Preis bezahlen. Um also ausreichend Zeit und Handlungsspielraum zu haben, sollte man schauen, wie viel Heizöl man gerade verbraucht und dann mit der intensiven Suche beginnen. Auf diese Weise lassen sich mitunter 10% der Heizölkosten einsparen. Teilweise sogar mehr. Wer selbst nicht die Zeit hat, sich nach den Heizölpreisen zu erkundigen, kann auch einen Freund oder Bekannten mit dieser Aufgabe betrauen.