Hersteller: „Mauerziegel brauchen keine Zusatzdämmung!“

Hersteller: „Mauerziegel brauchen keine Zusatzdämmung!“

Ott Deisendorf (Klimaton) und Unipor: Moderne Mauerziegel sind stets hoch wärmedämmend

Moderne Mauerziegel sind stets hoch wärmedämmend und benötigen keine Zusatzdämmung. Darauf weisen jetzt das Klimaton-Mitgliedswerk Ott Deisendorf und die Unipor-Ziegel-Gruppe hin. Als Beleg führen sie zwei eigene Mauerziegel-Typen an: den „Klimatherm ST 9“ und den „Unipor W 9“-Planziegel. Mit einem Wärmeleitwert von nur 0,09 W/(mK) erreichen sie eine so hohe Wärmedämmung, dass sie sogar für den Bau von KfW 40- und KfW-60-Energiesparhäusern geeignet sind. Dabei kommen sie ohne kostspielige Außendämmung oder Füllungen im Inneren aus – gut für den Geldbeutel des Bauherren. Weiterer Vorteil: Mauerziegel aus Ton sind ein Jahrtausende alter Baustoff. Anders als Konstruktionen mit Füllung ist nicht-gefülltes, monolithisches Ziegelmauerwerk bereits seit langer Zeit in der Praxis erprobt und anerkannt. Zudem weist es eine verbesserte Statik und Zugfestigkeit auf.Mehrere Faktoren sind entscheidend für die Beurteilung von Wandkonstruktionen. Dazu gehören – neben der Wärmedämmung – beispielsweise auch der Schall- und Brandschutz sowie die statischen Werte des Mauerwerks. Wichtig ist auch das Preis-/Leistungsverhältnis und die Frage, wie gut und fehlerfrei sich der einzelne Wandbaustoff verarbeiten lässt. Zudem spielen die Auswirkungen des Mauerwerks auf das Raumklima und das Wohlbefinden der Bewohner eine große Rolle. Das Klimaton-Mitgliedswerk Ott Deisendorf und die Unipor-Ziegel-Gruppe sehen sich mit ihren Produkten dabei gut aufgestellt. Ob Eigenheim oder mehrgeschossiger Wohnungsbau, Industriebau oder Sanierung: Beide Hersteller verfügen über ein Ziegelsortiment, mit denen sich alle bautechnischen Anforderungen problemlos bewältigen lassen. Im Niedrigenergie-Bereich bieten beispielsweise der „Klimatherm ST 9“ und der „Unipor W 9“-Planziegel“ eine so hohe Wärmedämmung, dass sie sogar für den Bau von KfW 40- und KfW-60-Energiesparhäusern geeignet sind.

Plan-Mauerziegel

Wärmeleitwert*

W/(mK)

U-Wert (Wand)**

W/(m²K)

Klimatherm ST 9

0,09

0,20

Unipor W 9

0,09

0,20
*gemäß der bauaufsichtlichen Zulassungen Z-17.1-860 und 865 sowie Z-17.1-790 und 791, **bei einer Wanddicke von 42,5 Zentimetern

Der Clou: Beide Ziegel-Typen benötigen dafür weder ein außenliegendes WDV-System noch Füllstoff im Inneren. Allein die Beschaffenheit der Ziegel und ihr individuelles, ausgeklügeltes Lochbild-System sorgen für optimierte Dämmwerte. Für Bauherren und Fachleute ergeben sich daraus wesentliche Vorteile: Sie sparen nicht nur die Kosten, die eine Zusatzdämmung mit sich bringt. Sie können die Wände auch auf erprobte und bewährte Weise aufmauern, ohne dabei auf sensible Füllungen – zum Beispiel beim Sägen – oder nachträglich anzubringende Polystyrol-Platten Rücksicht nehmen zu müssen.

Das Klimaton-Mitgliedswerk Ott Deisendorf hat zudem mehrere Untersuchungen veranlasst, die eine verbesserte Zugfestigkeit bei nicht-gefüllten Mauerziegeln belegen. Eine Haltewertermittlung der Firma TOX Dübeltechnik bescheinigt dem Klimatherm ST 9-Ziegel – je nach Dübel oder Schraube – eine empfohlene Gebrauchslast von bis zu 0,49 kN. Gleichzeitig weist Unipor auf die besonders guten statischen Eigenschaften von Ziegelmauerwerk ohne Füllung hin. Das gilt insbesondere für Ziegel-Typen, die für mehrgeschossige Bauten konzipiert sind. So bietet beispielsweise der Unipor-Objektziegel „WS 14“ mit einer Rohdichte von 0,80 und einer zulässigen Mauerwerk-Druckspannung von 1,6 MN/m² – in der Festigkeitsklasse 12 – herausragende statische Werte in seiner Klasse.

Nach eingehender Prüfung stellen daher sowohl das Klimaton-Mitgliedswerk Ott Deisendorf als auch die Unipor-Gruppe übereinstimmend fest, dass moderne Mauerziegel keine Zusatzdämmung benötigen – weil sie aufgrund ihrer Herstellung und Beschaffenheit stets hoch wärmedämmend sind. Wer dennoch auf Konstruktionen mit außenliegender Wärmedämmung oder Füllstoff im Inneren zurückgreift, muss zumindest mit höheren Kosten rechnen und damit Einbußen im Preis-/Leistungsverhältnis in Kauf nehmen.

Zwei Vorreiter unter den Wärmedämm-Ziegeln moderner Prägung: Der „Klimatherm ST 9“ (oben) und der „Unipor W 9“ erreichen Wärmeleitwerte von 0,09 W/(mK) – und benötigen dafür keine Zusatzdämmung. Foto: Ziegelwerk Ott Deisendorf / UNIPOR.