Holzhäuser aus Polen

Holzhäuser aus Polen sind schnell aufgebaut

Der Baustoff
Wer sich dazu entscheidet, für sich und seine Familie ein Holzhaus zu erbauen, leistet bereits einen sehr guten Beitrag für die Umwelt, denn dieses Haus wird aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz gefertigt. Zudem hat Holz auch gleichzeitig eine sehr gute Wärmewirkung, was den Bauherrn dazu veranlasst, sich für ein Niedrigenergiehaus zu entscheiden, da dieses zudem noch von der KfW, der Kreditanstalt für Wiederaufbau, bezuschusst wird. Somit werden sich die gesamten Kosten für ein solches Haus auch noch reduzieren.

Das Blockhaus
Wer Holzhäuser aus Polen meint, muss sich die Nachfrage gefallen lassen, nach welcher Art denn sein Holzhaus gefertigt werden soll. Da wäre als erstes Holzhaus das Blockbohlenhaus zu nennen, welches mit dicken Bohlen nach der früheren Bauweise der Trapper gefertigt wird. Dabei ist aufgrund der Bauart die Langlebigkeit eines solchen Blockbohlenhauses von Anbeginn gewährleistet. Zudem sind die Instandhaltungskosten praktisch nicht vorhanden. Des Weiteren spart der Eigentümer mit einem solchen Haus rund 30 % der Kosten für Energie, da hierbei eine natürliche Klimatisierung gegeben ist, welche im Winter wärmt und im Sommer gleichermaßen kühlt. Zudem wird durch die dicken Blockbohlen eine natürliche Luftfeuchtigkeit gewährleistet, welches gleichermaßen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden wirkt, denn vor allem haben Allergiker in einem Haus eine besondere Heilmethode.

Das andere Holzhaus
Die zweite Art der Holzhäuser aus Polen ist von außen als Holzhaus überhaupt nicht anzusehen, da ein solches Haus in Skelettbauweise gefertigt wird. Ein solches Haus wird auch ganz normal wie ein Massivhaus von außen verputzt oder verklinkert, sodass man nur im Innern des Hauses möglicherweise die Bauweise erkennen kann. Vor allem als Fertighäuser werden die Holzhäuser aus Polen angepriesen, das jedes Haus in einer großen Halle gefertigt wird. Ist das Haus mit allen Teilen komplett gefertigt, so erfolgt der Transport nach Deutschland. Auf dem Bauplatz angekommen, steht die gesamte äußere Fassade inklusiver der Dachfertigung binnen drei Tagen.

Die Unterschiede
Warum die Holzhäuser aus Polen so extrem günstig sind, dass diese bereits für unter 100.000 Euro zu bekommen sind, hat zwei wichtige Gründe. Erstens werden die Häuser in großen Hallen von polnischen Facharbeitern gefertigt, was die Lohnkosten bedeutend niedriger hält, als dies in Deutschland der Fall sein kann, da hier allein die Lohnkosten einen sehr großen Faktor ausmachen. Des Weiteren ist durch die Kürze der Bauzeit auch bereits wertvolle Zeit gewonnen, welches sich auf die gesamten Fertigungskosten ebenfalls sehr positiv auswirkt. Daneben muss man bedenken, dass in Polen die Mehrwertsteuer auch geringer ist als in Deutschland. Zudem wird bei solchen Fertighäusern Überflüssiges weggelassen und weiterhin auch noch nur ausgesuchte Materialien verwendet.