Immer mehr Mieter suchen nach Fehlern in der Betriebskostenabrechnung Hausverwalter müssen verstärkt auf Formalitäten achten

Immer mehr Mieter suchen nach Fehlern in der Betriebskostenabrechnung Hausverwalter müssen verstärkt auf Formalitäten achten

(Planegg, 12. Dezember 2006) Immer mehr Mieter fechten ihre Nebenkostenabrechnung an. Ursache sind unter anderem die nochmals stark gestiegenen Energiepreise. So kletterten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes die Preise für Strom und Erdgas von Juli 2002 bis Juli 2006 um mehr als 40 Prozent. Zudem ermutigen Entscheidungen des Bundesgerichtshofes immer mehr Mieter dazu, Einspruch gegen ihre Abrechnungen einzulegen. Damit die in den nächsten Wochen anstehenden Nebenkostenabrechnungen nicht zum Streitfall werden und Hausverwalter nicht auf ihren Kosten sitzen bleiben, hat der WRS Verlag in seinem Standardwerk „Mietwohnungen verwalten“ das Kapitel Betriebskostenabrechnung überarbeitet und aktualisiert.„Versteckte Fehler, falsche Umlageschlüssel oder eine fehlende Nachvollziehbarkeit reichen, um eine Betriebskostenabrechnung anzufechten“, sagen die Autoren des Werkes. Geht beispielsweise eine Abrechnung einem Mieter nicht innerhalb von zwölf Monaten zu, muss dieser künftig nicht mehr zahlen. Die Autoren gehen in einem aktuellen Schwerpunktkapitel ausführlich auf relevante Änderungen und Stolperfallen ein. Wie wichtig dieses Kapitel für Vermieter und Hausverwalter ist, zeigt ein Blick in die Praxis. Untersuchungen des deutschen Mieterbundes haben gezeigt, dass jede zweite Abrechnung falsch ist. „Solche Fehler bei der Umlage von Betriebskosten schmälern die Rendite von Immobilien erheblich.“

In dem Werk erfahren Leser, wie und wann Betriebskosten für Heizung, Wartung, Wasser, Hausmeister oder Gartenpflege nach aktueller Rechtslage umgelegt werden können oder wie neue Mietverträge formuliert sein müssen damit künftige Betriebskosten rentabel umgelegt werden können. Vermieter und Verwalter erhalten mit dem Werk und der dazugehörigen CD-ROM mehr als 100 anwaltsgeprüfte Checklisten, Musterverträge sowie nützliche Rechner. Alle Arbeitshilfen und Kopiervorlagen können online und von der CD-ROM direkt in den PC übernommen werden.

Nähere Informationen auch unter www.wrs.de.

„Mietwohnungen verwalten“
Praxiswissen für die erfolgreiche Vermietung und Verwaltung von Wohnraum
CD-ROM, 98 Euro.
Aktualisierungen nach Bedarf à ca. 26,80 Euro.
WRS Verlag, Planegg. Ein Unternehmen der Haufe Mediengruppe.
Bestell-Nr. A06317