Ingenieure bei Ausbildungsmesse Wiesbaden 2005

Ingenieure bei Ausbildungsmesse Wiesbaden 2005

WIESBADEN, 20. Juni 2005

Die Ingenieurkammer Hessen (IngKH) stellt bei der 9. Ausbildungsmesse Wiesbaden ingenieurwissenschaftliche Berufe vor, um so bei jungen Menschen Interesse für diesen Bereich zu wecken:

Rhein-Main-Hallen Wiesbaden,
22. Juni von 9.00 bis 17.00 Uhr und
23. Juni von 9.00 bis 15.00 Uhr.
Am 22. Juni wird tagsüber der „Brandschutz“ im Zentrum stehen. Von 16.30 bis 18.30 Uhr beteiligt sich die IngKH beim Informationsforum für Abiturienten mit dem Thema „Studium, Ausbildung und Berufspraxis von Ingenieuren“. Dies findet im Raum 1A der Rhein-Main-Hallen Wiesbaden statt. „Wir möchten hier das Hauptaugenmerk auf das „Bauingenieurwesen“ sowie „Vermessung und Liegenschaftswesen“ richten. So können wir über den Prozess eines Hausbaus berichten und gleichzeitig deutlich machen, dass die hessische Ingenieurkammer Leistungsträger aus verschiedenen Fachrichtungen zu ihren Mitgliedern zählt“, so Kammerpräsident Udo F. Meißner. Während des 23. Juni können Interessenten allgemeine Informationen zum Ingenieurwesen und zur Kammer erfahren. Zudem hat die IngKH den „nano Truck“ für diesen Tag geordert, um die komplexe Welt der Nanotechnologie vorzustellen. Der Besuch ist kostenfrei. Die Messe informiert Schüler und Schulabsolventen über die Möglichkeiten der Berufsausbildung. Sie wird von der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden, der Kreishandwerkerschaft Wiesbaden-Rheingau-Taunus und der Agentur für Arbeit Wiesbaden veranstaltet.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bettina Gehbauer-Schumacher
Öffentlichkeitsreferentin IngKH
Gustav-Stresemann-Ring 6, 65189 Wiesbaden
Tel.: 0611/97457-14
Fax: 0611/97457-29
E-Mail: gehbauer@ingkh.de