IsoBouw-Sandwich-Dachelemente für Hallendächer:

IsoBouw-Sandwich-Dachelemente für Hallendächer:

(Abstatt)

Stahlsandwich-Dachelemente werden schon seit vielen Jahren mit großem Erfolg für das Dämmen und Abdichten von Hallendächern eingesetzt. Aber was ist, wenn aus landschaftlichen Motiven kein Stahlblech erlaubt ist? Oder aus Imagegründen ein Ziegeldach be-vorzugt wird? Sandwich-Dachelemente der IsoBouw Dämmtechnik GmbH, Abstatt, bieten auch in diesen Fällen kostengünstige Lösungen. Mit ihrem komplexen Lieferprogramm gibt es auf nahezu alle Fragen (große Stützweiten, Wärmedämmung, Brand- und Schallschutz, fertige Untersicht) die richtige Antwort.IsoBouw S-PLS und S-LS Sandwich-Dachelemente haben einen Dämmkern aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS) und sind oben und unten mit einer wasserfesten Spanplatte verklebt. Auf der oberen Spanplatte sind bereits werkseitig Konterlatten aufgebracht. Die untere Platte hat an der Innenseite eine weiße Folienkaschierung, welche nicht nur als Sichtfläche, sondern gleichzeitig auch als Dampfbremse funktioniert. Bei IsoBouw S-PLS ermöglichen Holzprofile an den Längsseiten Stützweiten bis zu ca. fünf Meter. IsoBouw S-LS erreicht ohne die seitlichen Holzprofile noch Stützweiten bis zu ca. 2,50 Meter. Es sind Längen von 3,63 Meter bis 7,52 Meter mit EPS-Dämmkerndicken von 97 mm, 120 mm, 145 mm, 174 mm und 195 mm (U-Werte bis 0,20 erreichbar) lieferbar. Die Spanplattenstärken sind variabel (2x3 mm, 2x8 mm, 1x8 mm und 1x25 mm) und werden durch Anwendungsbereich und Anforderungsprofil bestimmt.

So ist im Hallenneubau S-PLS 8/8 zu empfehlen. Dieser Produkttyp ermöglicht große Stützweiten, so dass eine erhebliche Einsparung auf der Unterkonstruktion möglich ist. Soll die Dachkonstruktion der Feuerwiderstandsklasse F-30 entsprechen, kommt der Produkttyp S-PLS 25/8 (25 mm Spanplatte auf der Rauminnenseite) zum Einsatz. Ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis liegt vor. Bei einer Welldachsanierung mit üblichen Pfettenabständen bis zu 1,25 Meter reicht die kostengünstige Alternative S-LS 3/3 meist völlig aus.

Die vom Deutschen Institut für Bautechnik zugelassenen Sandwich-Dachelemente werden in der Regel in First-/Traufrichtung auf einer Holz- oder Stahlunterkonstruktion verlegt. Pro Tag kann eine Fläche bis zu 250 m2 montiert werden. Die Befestigung erfolgt mit Sparrennägeln oder Schrauben nach statischen Erfordernissen. Nach dem Ausschäumen der Längsstöße ist das Dach wetterfest. Das Aufbringen der Dachlattung und Eindeckung komplettiert das Elementedach.