Italienisches Flair im bayerischen Kempten

Italienisches Flair im bayerischen Kempten
Klare Platzgestaltung mit Betonpflastersteinsystem

Das neue Einkaufszentrum Forum Allgäu in der Stadt Kempten entpuppt sich als gutes Pflaster, um Kunden in die City zu locken.

Die Bauherren dachten in großen Dimensionen. Rund 23 000 qm Verkaufsfläche auf drei Ebenen stehen dem Einzelhandel zur Verfügung. Etwa 7000 Zuschauer fasst die integrierte Multifunktionshalle. Unter dem Dach nahmen Tanzlokale, Gastronomien, Arztpraxen und Wellnesscenter ihren Betrieb auf. Erschlossen wird der moderne Funktionsbau über eine Platzanlage, die sich in ihrer nüchternen und klaren Ausgestaltung an einer klassischen italienischen Piazza orientiert. Kempten indes entschied sich für die zeitgemäße Betonpflasterbauweise.

Der Läuferverband aus überwiegend Rechtecksteinen erstreckt über etwa 8000 qm. Die Planer der Stadt Kempten und das ortsansässige Ingenieurbüro IWA nehmen die Strenge des Verlegemusters zurück, indem sie insgesamt acht unterschiedliche Steinformate einsetzen.

Das lebhafte Pflasterbild wird nur von wenigen Rinnenläufen durchkreuzt. Treppenanlagen, Poller und Sitzstufen zeigen die gleiche Oberflächenbeschaffenheit wie das Pflastermaterial ein Gestaltungskonzept wie aus einem Guss. Benannt ist der Platz nach August Fischer, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt.

Die Bauzeit für das Forum Allgäu betrug weniger als 30 Monate. Die Baukosten für das Gesamtvorhaben beziffern sich auf rund 150 Millionen Euro. Rechtzeitig zum vergangenen Weihnachtsfest öffnete das Haus seine Pforten.

Eingesetzte Betonprodukte
Abmessungen:

14/14, 14/21,
21/21, 21/28,
21/35, 28/28,
28/35 und 28/42 cm

Dicke:

7 cm ( 419 qm)
10 cm (7890 qm)

Farbe: Grau

Blockstufen: 610 lfm.

Die Treppenanlage weist die gleiche Oberflächenbeschaffenheit auf wie die Pflasterung.

Die Platzfläche am Forum Allgäu blieb weitestgehend unverbaut.