Kellerfenster mit Pflanzenkübeln umlegen

Hi Leute, wir sind zurzeit in der Bauphase unseres Einfamilienhauses und nun wollten wir die Kellerfenster mit Pflanzenkübeln umlegen, da sie sonst mit Erdreich voll wären. Nun wollten wir hier mal nachfragen, wie das eigentlich geht mit den Pflanzenkübeln. Also wie man sie am besten einbringt. Ich dachte mir das so, dass ich als erstes eine Sandschicht nehmen würde, auf diese sollte dann ein Pflanzenkübel und auf und in diesen dann Beton. Ist das so richtig, oder muss ich das anders angehen?

Kommentare zu diesem Beitrag

  1. Gast
    Sa, 2008-08-09 12:30
    Wir haben vom Baumarkt ( waren gerade im Angebot und 2. Wahl ) solche Betonsteine benutzt die normalerweise für den Wand/Mauerbau genutzt werden, werden aufeinander gesttapelt und dann mit Beton vollgegossen. Wir haben anstatt Beton natürlich Blumenerde und Blumen sowie Pflanzen usw. eingesetzt, sieht gut aus, hält auch ohne Beton sehr gut :) und war auch günstiger als wie mit den "richtigen " Pflanzenkübel ! Gruß
  2. Gast
    Sa, 2008-08-09 07:24
    Du meinst bestimmt die braun/roten oder grauen die so aussehen als wären diese auch Bims/Betonmaterial ? Die haben wir auch schon genommen, werden ja ab und zu bei Baumärkten günstig verkauft... Wir haben eigentlich nur den Untergrund eben gemacht, etwas verdichtet, nicht zu viel, nicht zu wenig, nur so das die Pflanzenkübel einen festen und geraden Stand haben und das war es eigentlich schon, die Pflanzen und die Pflanzenerde rein und fertig, hält bisher bei uns fast 2 Jahr sehr gut, sieht gut aus und verhindert das nachrutschen von Erde usw. in die Kellerfenter, bestimmt habt ihr auch das gleich Problem das die Kellerfenster "unter" dem Erdreich liegen, das haben aber viele Hausbesitzer mit Keller, auf jedenfall sind die Pflanzenkübel eine gute Sache dafür !
  • Das könnte Sie auch interessieren: