Kleine Geräte - große Wirkung

Kleine Geräte - große Wirkung

Kontra Kalk

(djd/nl). Kalkflecken auf Armaturen, Spiegeln oder Duschtrennwänden sehen
nicht nur unschön aus, ihre Beseitigung ist auch relativ aufwändig.
Sanitärfachleute warnen jedoch davor, bei der Armaturenpflege Kalkentferner,
Haushaltsessig oder Reiniger mit Essigsäure zu verwenden. Diese greifen die
Oberflächen an, zerkratzen sie und lassen sie matt werden. Am besten packt
man das Ãœbel bereits an der Wurzel, also in der Wasserleitung. Gleich zwei
umweltfreundliche Verfahren gegen Kalk bietet z.B. die in Lübeck ansässige
Ho.F Elektronic (www.hof-elektronic.de) an. Mit dem wartungs- und
chemiefreien "aguakat" werden die im Wasser gelösten Kalkmoleküle durch
einen Katalysator mit speziellem Granulat geleitet und in Calcitkristalle
verwandelt. Diese verbleiben schwebend im Wasser und verhindern so, dass
sich Kalk ablagert. Mit dem "aguamod" werden die kantigen, harten
Kalkkristalle - ähnlich wie Nieren- und Gallensteine im OP - mittels Nieder-
und Ultraschallfrequenzmodulation in viele tausend kleine Teilchen
zertrümmert. Der harte Kalkstein wird in weichen Kalkstaub umgewandelt, der
von der Sanitärkeramik leicht mit einem feuchten Tuch abgewischt werden
kann. Die TÜV/GS-geprüften Öko-Wasserbehandler, die völlig auf chemische
Zusätze, Salz oder Filter verzichten, sind problemlos zu installieren und
beginnen sofort zu wirken. Weitere Informationen unter der kostenlosen
Servicenummer 0800-9992699.