Kompromisslose Qualität

Kompromisslose Qualität

Absolute Qualität ist für die BMW Group eines der zentralen Bestandteile ihres Un-ternehmensleitbildes. Und Qualität war auch das ausschlaggebende Kriterium, als Ende der 1980er Jahre die Entscheidung für die Flächensanierung zugunsten von Kemperol fiel. In den vergangenen 15 Jahren wurden ca. 60.000 qm der Flüssigab-dichtung in Steyr verlegt.
Mitte 1979 begann die BMW Motoren GmbH im oberösterreichischen Steyr mit dem Bau eines Werkes in Österreich. Mit einem Investitionsvolumen von rund 2,3 Mrd. Euro entstand auf einer Fläche von 170.000 qm das größte Motorenwerk der BMW Group, wo jährlich rund 600.000 preisgekrönte Benzin- und Dieselmotoren produ-ziert werden. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung für die Dieselmotoren der gesamten BMW Group ist ebenfalls in Steyr angesiedelt.

Referenzflächen bei VW

Die Anbieter von ca. 30 unterschiedlichen Produkten hatten damals Versuchsflächen auf den Trapezblechdächern der Fertigungshallen angelegt. Innerhalb relativ kurzer Zeit reduzierte sich die Zahl der überhaupt in Frage kommenden Sanierungsmate-rialien auf fünf. Doch auf Musterflächen und technische Unternehmensaussagen wollte man sich in Steyr nicht allein verlassen. Bereits vor der Verlegung der Probe-flächen hatten sich die Entscheider in der Branche umgehört und bei VW nachge-fragt, welche Erfahrungen es mit Kemperol gebe. Als die BMW Mitarbeiter eine po-sitive Empfehlung bekamen, begutachteten sie Referenzflächen bei VW, um die Flüssigabdichtung, die dort seit Ende der 1960er Jahre liegt, genau unter die Lupe zu nehmen.

Aufgrund der guten VW Erfahrungen und weil Kemper System im Gegensatz zu anderen Anbietern 10 Jahre Garantie angeboten hat (der Wettbewerb wollte sich maximal auf fünf Jahre einlassen), entschied man sich nach umfangreichen Materi-alprüfungen für die moderne Flüssigabdichtung aus Deutschland.

Kemperol wird vor Ort flüssig auf die Fläche aufgebracht und mit einem Vlies ar-miert werden. Das Material härtet nach dem Abbinden zu einer dauerelastischen, fugenlosen Abdichtung aus, die sich wie maßgeschneidert den vorhandenen bauli-chen Gegebenheiten anpasst und vollflächig mit dem Untergrund verbunden ist. In der Regel kann auf dem alten Untergrund ohne Abriss und zusätzliche Entsorgungs-kosten instand gesetzt werden. Kemperol benötigt nur eine geringe Aufbauhöhe von wenigen Millimetern und - manchmal ausschlaggebend bringt nur eine mini-male statische Belastung mit sich. Das Material ist reißfest und rissüberbrückend bis 2 mm sowie dauerhaft elastisch und flexibel von 30 °C bis + 90°C. Deshalb ist die Abdichtung in der Lage, Bauwerksbewegungen und die unterschiedliche Ausdeh-nung verschiedener Baustoffe auszugleichen ohne zu reißen.

60.000 qm Kemperol in Steyr

Während der der Sanierungsphase wurden ganze Fertigungshallen komplett mit Kemperol abgedichtet. Aus Kostengründen wird heute auf Großflächen ohne beson-dere Anforderungen konventionell gearbeitet. Dort allerdings, wo die Schwach-punkte jedes Flachdaches liegen, kommt durchgängig Kemperol zum Einsatz. „Sämtliche Details, Anbindungen und Aufkantungen werden bei uns mit Kemperol abgedichtet“, beschreibt Klaus Gugenberger, der zuständige Mann in der Abteilung Bau- und Einrichtungstechnik, die Praxis bei BMW. „Mittlerweile liegen ca. 60.000 qm Kemperol auf unseren Dächern“.

Da das Werk ständig erweitert und umgebaut wird und auch auf den Dächern im-mer wieder Einzelteile oder sogar ganze Gebäude auf und ab gebaut werden, kommt es den Verarbeitern zugute, dass sich die abgedichteten neuen Teile pro-blemlos an die Altabdichtung anschließen lassen. Kemperol haftet vollflächig auf Kemperol, und die homogene Abdichtung wie aus einem Stück bleibt erhalten.

Objekt: 60.000 qm Dachfläche bei der BMW Motorenwerke GmbH, Steyr
Auftraggeber: BMW Motorenwerke GmbH
Material: Kemperhohl Grundierung, Kemperol V 210 Abdichtung
Kemper System Verarbeiter: Lipfert GmbH & CoKG, Steyr

Hersteller: Kemper System GmbH & Co. KG
Holländische Straße 36
D-34246 Vellmar
Tel. +49 561 8295-0
Fax +49 561 8295-10
E-Mail: post@kemper-system.com
www.kemper-system.com
Ein Unternehmen der IBG-Gruppe.

Fotos: Wolfgang Hauck