Leistungswettbewerb des Handwerkernachwuchses

Leistungswettbewerb des Handwerkernachwuchses

Presse-Informationen der Handwerkskammer Trier
Trier. Die Handwerkskammer Trier ruft die erfolgreichen Gesellenprüflinge dieses Jahres zur Teilnahme am praktischen Leistungswettbewerb der Deutschen Handwerksjugend auf. Für die Jahrgangsbesten sind wieder Geldprämien bis zu 510 Euro und mögliche Stipendien der Begabten-förderung berufliche Bildung in Höhe von 5.400 Euro ausgelobt.Zur Teilnahme aufgerufen sind die Gesellenprüflinge, die ihre Gesellenprüfung seit dem letzten Herbst abgelegt und zum Zeitpunkt der Gesellenprüfung das 23. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Darüber hinaus muss die Gesellenprüfung in der Fertigkeits- sowie in der Kenntnisprüfung mindestens mit der Note "gut" bestanden worden sein.

Der Wettbewerb soll begabte Junghandwerker und Junghandwerkerinnen in ihrer beruflichen Entwicklung fördern, die Vorzüge einer dualen Ausbildung verdeutlichen und die guten Ausbildungsleistungen des Handwerks dokumentieren. Er wird in vier Stufen auf Innungs-, Kam-mer-, Landes- und Bundesebene ausgetragen.

Zur Ermittlung der Besten werden zum einen in Klausur angefertigte Arbeitsproben (z.B. Maurer, Elektroinstallateur, Bäcker), zum anderen die traditionellen Gesellenstücke (z.B. Glaser, Goldschmied, Buchbinder) von den zuständigen Prüfungskommissionen bewertet. Zentraler Ort zur Durchführung der einzelnen Wettbewerbe sind in diesem Jahr die Berufsbildungseinrichtungen der Handwerkskammer Trier.

Den erfolgreichen Teilnehmern winken auch ansprechende Belohnungen. So erhalten die Sieger neben Urkunden attraktive Geldpreise und die Chance auf ein dreijähriges Stipendium der "Begabtenförderung beruf-liche Bildung". Nicht zuletzt ist ein Sieg aber auch ein gutes Sprungbrett für die weitere berufliche Karriere.

Interessierte Junghandwerker/innen sollten sich umgehend bei der Handwerkskammer Trier, Loebstraße 18, 54292 Trier (Abt. Berufsbildung, Telefon 0651/207-351, Olaf Fackler) melden.

Hwk/ Ansprechpartner: Olaf Fackler, Tel. 0651/207-351
Ansprechpartner: Elisabeth Schleimer, Tel. 0651/207-126