Baufurniersperrholzplatten

Gemäß DIN 68705 setzen sich Bau-Furniersperrholzplatten aus zumindest drei Holzlagen, den sogenannten Furnieren zusammen, welche kreuzweise aufeinander geleimt sind und in den Faserrichtungen um je 90 Grad versetzt. Dies gilt, wenn die Platte nur zur Aussteifung benutzt wird. Ansonsten sind fünf Lagen erforderlich. Die Decklagen, die außen liegen, haben einen gleichgerichteten Faserverlauf.