Bauklammer / Maurerklammer

Unter der Bauklammer gemäß DIN 1052-2 versteht man eine geschmiedete Klammer mit einer Länge von rund 30 cm und senkrecht abgewinkelten oder spitzen Enden. Gemäß der DIN 7961 müssen diese aus Vierkant-, Flach- oder Rundstahl gefertigt werden. Man benutzt sie besonders bei Verklammerungen im Dachstahl- und Gerüstbau. Für Dauerbauten ist der Einsatz lediglich zu untergeordneten Zwecken erlaubt.