Dachunterspannbahn

Eine Dachunterspannbahn bringt man auf dem Dach zwischen der Traglattung der Dachbedeckung und der Dämmschicht auf. Abhängig davon, ob es sich um ein Kalt- oder Warmdach handelt, wirkt die Dachunterspannbahn ganz unterschiedlich. Ein Warmdach besitzt ja keine zweite Lüftungsschicht. Aus diesem Grund ist eine diffusionsoffene Dachunterspannbahn vonnöten, also eine, die an der Außenseite keine Feuchtigkeit durchlässt und an der Innenseite diffundierfähig ist. Ein Kaltdach dagegen erfordert wasserdampfdurchlässige Dachunterspannbahnen. Zudem muss es dafür sorgen, dass keine Nässe und kein Schmutz eindringen.