Einbohrbänder

Bei Einbohrbändern handelt es sich um Möbelbänder, die statt Anschraublappen Einbohrzapfen haben. Diese Einbohrzapfen sind entweder glatt oder mit einem Gewinde ausgestattet. Jene mit Gewinde dreht man in das Holz. So lässt sich die Luft an der Anschlagseite regulieren. Glatte Einbohrzapfen hingegen muss man mit Hilfe von Stiften oder Schrauben sichern. Man bohrt die Löcher für die Einbohrzapfen nicht durch, sondern stellt sie mit Hilfe eines Holzspiralbohrers her. Einbohrbänder kommen bei stumpfen und überfalzten Türen zum Einsatz und können sowohl links als auch rechts benutzt werden.