Einschubdecke

Die Deckenschicht, die man zwischen die Balken einer Holzbalken- oder Balkendecke oder zwischen Dachsparren einschiebt, heißt Fehl- oder Einschubboden. Sie setzt sich aus Leisten sowie Brettern, die aus Sperr- oder Vollholz bestehen, zusammen. Der Hohlraum, der sich aufgrund der Einschubdecke zwischen dem Fuß- und Fehlboden bildet, bietet Raum für Kabel oder eine Wärmedämmung.