Geruchsschwellenwert

Der Geruchsschwellenwert benennt die kleinste im Wasser oder in der Luft vorhandene Stoffmenge, welche die Mehrzahl der Menschen noch wahrnehmen können. Der Geschmacksschwellenwert bezeichnet die im vergleichbare Stoffmenge, welche sich vom Geschmack her im Wasser noch wahrnehmen lässt. Durch unterschiedliche Einflüsse und Schwankungen in der Empfindlichkeit, welche subjektiv ist, kann man diese Schwellenwerte nicht genau festlegen. Sie dienen allerdings als Warnsignal, welches direkt erfasst werden kann, als Hinweise auf eventuelle durch Chemikalien verursachte Gefährdungen der Gesundheit.