Gipskartonbauplatten

Dies sind werkmäßig gefertige Platten, die für die Verkleidung von Decken und Wänden benutzt werden. Sie setzen sich aus einem Gipskern zusammen, den man an beiden Seiten mit festhaftendem Karton beschichtet hat. Die Platten haben eine Dicken von 9,5 12,5 15 18 oder 20 mm. Gibt man dem Gips bestimmte Stoffe zu, ändern sich seine Eigenschaften. So wird die Beständigkeit bei Brandlasten mit Hilfe von Glasfasern erhöht. Gipskartonplatten kürzt man mit CaS04. 2H2O ab. Sie bestehen aus Karton-Zellstoff und sind mit Stärkederivat verleimt. Gipskartonbrandschutzplatten werden mit CaS04 abgekürzt. 2H2O bedeutet Karton-Zellstoff mit Glasfaser verstärkt. Gipskartonimprägnierplatten sind CaS04. 2H2O Karton Zellstoff mit Silikonimprägnierung. Gipsfaserplatten heißen CaS04. 2H2O mit Papierfasern verstärkt sowie imprägniert.