Hochleistungsanker

Während bei Betondruckzonen komplizierte Sicherheitsnachweise durchgeführt werden müssen, entfällt diese Prozedur bei Hochleistungsankern. Durch zuverlässiges Nachspreizen ist die Leistung sehr hoch, selbst wenn der Beton aufgrund von äußeren Einflüssen rissig wird. Mit dem Hochleistungsanker sind sehr geringe Rand- und Achsabstände möglich. Von der Konstruktion her ist der Messing-Spreizdübel MSD derart beschaffen, dass man abhängig von der Dübellänge unterschiedliche metrische Schrauben mit dem Gewinde M 4 bis M 16 benutzen kann. Die gerändelte Oberfläche sichert vor Mitdrehen. Bei mittelschweren Befestigungen bietet der Dübel dank einer zwangsweisen, kraftkontrollierten Spreizung viel Sicherheit.