Klebepistole

Mit Hilfe von Klebepistolen kann man Kunststoff und Holz kleben. Sie funktionieren mit Schmelzklebern, welche man mit elektronisch geregelten Heizelementen zum Schmelzen bringt. Es gibt auch eine kabelfreie Ausführung, welche man mit zwei wiederaufladbaren Heizelementen betreibt. Von der integrierten Leuchtanzeige kann man ablesen, ob die Klebepistole am Netz oder an der Ladestation angeschlossen ist. Abhängig von der Ausführung beträgt die Klebeleistung zwischen 20 und 30 g/min. Die Schmelzkleberführung verfügt über ein Sichtfenster, so kann man immer sehen, wie viel Schmelzkleber noch vorhanden ist. Die Düse kann ausgewechselt werden und ist mit einem Hitzeschutzmantel sowie einer Tropfsperre ausgestattet. Die Färbung der Schmelzkleber gibt Aufschluss über das jeweilige Anwendungsgebiet. Der gelbe Schmelzkleber klebt Papier, Holz, Pappe, Karton, Umleimer und Verpackungen. Der schwarze eignet sich für Abdichtungen, Kabel und Teppiche. Mit dem grauen Schmelzkleber kann man Kabelschellen, PVC-Rohre und Elektroinstallationen kleben. Der transparente Schmelzkleber ist für Glas, Metall, Leder, Kunststoff und Metall gedacht.