Langbandschleifmaschine

Bei der Langbandschleifmaschine handelt es sich um eine stationäre, große Schleifmaschine, die mit einem endlosen Schleifband schleift, das 15 cm breit und zwischen 7 bis 8 Meter lang ist. Man spannt das Schleifband zwischen zwei Rollen ein, dabei besteht eine feste Verbindung zwischen einer der Rollen und dem Antriebsmotor. Man kann selbst entscheiden, wie fest man das Schleifband für den jeweiligen Zweck spannt. Spannt man es elastisch, kann man damit Flächenschliffe ausführen. Auch die Doppelbandschleifmaschine zählt zu den Langbandschleifmaschinen. Bei dieser Maschine finden sich zwei Schleifbänder nebeneinander. Dies hat den Vorteil, dass man den Vor- und den Feinschliff ausführen kann, ohne zwischendurch die Bänder zu wechseln. Manche Maschinen besitzen eine Sprüheinrichtung, mit der man bei Kunststoffen oder Lacken einen Nassschliff machen kann. Bei diesem Vorgang kommt es zur Benetzung des laufenden Schleifbands mit Schleifflüssigkeit. Den Schleifschaum, der sich dabei bildet, spült die Maschine umgehend ab.