Lehmgefache

Nachdem man bei Lehmgefachen die Schäden beseitigt und die Putzträger erneuert hat, kann auf die Lehmgefache hydraulischer, elastischer und dampfdurchlässiger Putz aufgebracht werden. Bei Trasskalk, Trasszement und reinen Kalkmörtel kann man Witterungsschutz mit Mineralfarb- oder Kalkanstrichen erzielen. Weisen Gefache starke Schäden auf, empfiehlt es sich, diese zu beseitigen und mit Leichtziegeln, Gasbetonsteinen oder anderen derartigen Baustoffen mit Putz und wenn nötig weiterer Wärmedämmung zu ersetzen. Man mauert ein Gefach von oben nach unten aus.