Nagelanker mit Nagelkopf

Hierbei handelt es sich um ein Befestigungssystem, das fertig zur Montage ist und mit dem man mittels Durchsteckmontage an Betondecken rationelle sowie sichere Abhängungen ausführen kann. Der Nagelanker setzt sich aus einem Dübelschaft und einem Spreizkeil zusammen, deren Zusammenhalt aus einer Lochscheibe besteht. Wenn man den Spreizkeil bündig mit Hilfe eines Handhammers einschlägt, wird der Dübel gepreizt. Dabei sollte man den Keil weder kopfförmig noch krumm aufstauchen. Eingehalten werden muss dabei die DIN 4102 Teil 4. Der Dübel besitzt zudem zulässige Lasten unter Brandbeanspruchung (bei einer Feuerwiderstandsdauer von F60 bzw. F90). Man kann mit dem Anker Holzkonstruktionen an Betondecken befestigen. Abhängungen können mit Metallständerprofilen für leichte Trennwandsysteme, Schlitzbänder, Abhängungen mit Lochband, vorgefertigtenAbhängesysteme und anderes ausgeführt werden.