Passive Sonnenenergienutzung

Während die aktive Sonnenenergienutzung auf Solarthermie oder Photovoltaikanlagen zurückgreift, soll bei der passiven Nutzungsart so viel Sonnenwärme wie möglich über die Fenster direkt ins Innere des Hauses und so wenig Wärme wie möglich nach draußen gelangen. Mit entsprechender Lage und Größe der Glasflächen lässt sich dies erzielen. Die Flächen sollten möglichst nach Süden bzw. Südosten oder Südwesten ausgerichtet sein und etwas schräggestellt, damit die Sonnenstrahlen steil auf diese fallen. Auch eine Wärmeschutzisolierung ist in diesem Zusammenhang sinnvoll. Man kann passive Sonnenenergienutzung beispielsweise in Wintergärten betreiben.