Raumluftverschlechterung

Weil versucht wird, so viel Heizenergie wie möglich zu sparen, hat das Lüften abgenommen. Auch Fensterkonstruktionen, die zu dicht sind, tragen dazu bei. Damit geht eine Verschlechterung der Raumluft einher. Dies ist jedoch nur selten gefährlich für die Gesundheit. Empfohlen wir ein Luftaustausch zwischen 0,5 und 0,8 pro Stunde, auch da einige Möbel Schadstoffquellen darstellen, welche Immissionen abgeben. Raumnutzungsänderungen Decken Wenn man Umbaumaßnahmen durchführen will, kann sich die Nutzlast im Nachhinein steigern, wenn man beispielsweise eine Trennwand in einem Dachgeschoss errichtet, das bis dato unbewohnt war. Dabei muss ein Statiker sich vergewissern, ob die Decke belastbar genug ist und ob die Last über die tragende Konstruktion abgeleitet werden kann.