Sand

Sand muss stets einen mineralischen Ursprung haben und schädliche Bestandteile in größeren Mengen sind verboten. Zudem ist es erforderlich, dass er gemischtkörnig ist. Die Anteile an abschlämmbaren Bestandteilen dürfen höchsten 8 % betragen, ansonsten muss eine Eignungsprüfung durchgeführt werden. Dies gilt auch, wenn sich Natronlauge aufgrund von organischen Stoffen beim Prüfen rötlich, bräunlich oder gelb verfärbt.