Schalldämm-Verbundglas

Ein Schalldämm-Verbundglas setzt sich aus zwei Scheiben zusammen, zwischen welchen es eine Verbindung aus einer Gießharzschicht mit einer Dicke von 1 mm oder einer Spezialfolie mit einer Dicke von 1,14 mm gibt. Mit diesen Methoden kommen gute Schalldämmwerte zustande, auch wenn man lediglich Einscheibenglas benutzt oder Glas-Lärmschutzwände baut. Will man ein Wohnhaus vor dem von draußen eindringenden Lärm schützen, verarbeitet man das Schalldämmverbundglas aber weiter zum Schallschutz-Isolierglas.