Schattenfugenfräse

Mit Hilfe einer Schattenfugenfräse kann man Holzpaneele passgenau abschneiden. Sie ist leistungsstark und dank ihrer hohen Drehzahl lassen sich präzise Schnitte ausführen. Eine Schattenfuge ist die Distanz zwischen Ende der Holzdecke und der Wand, die etwa 2-4 cm misst. Die Säge muss dafür einen Tiefgang von 2 cm besitzen. Der Parallelanschlag verwandelt sich in einen Seitenanschlag, verfügt über eine flächige Ausbildung und ist an der Außenseite der Maschine angebracht. Beim Schattenfugenfräsen arbeitet man über Kopf. Der integrierte Staubsack dient der Aufnahme der Späne. Man kann die Späne auch mit einem Fremdabsauger abtransportieren. Außerdem eignet sich die Schattenfugenfräse zum Setzen von Flachdübeln.