Teerpappendach

Dies ist eine halbharte Bedachung einer Pappe auf Holz, die mit Asphalt beschichtet ist. In der Zeit von 1860 und 1900 ersetzte es vor allem im Bundesland Schleswig-Holstein bei für die Landwirtschaft genutzten Gebäuden zunehmend das herkömmliche Stroh- und Reetdach. So kam es zu einer langfristigen Änderung der gewachsenen Dachlandschaft hin zu flacheren Dachneigungen.