Ãœberspannungsschutz

Überspannungsschutz Dies sind an der Blitzschutzanlage vorgenommene Maßnahmen zur Verhinderung einer gefährlichen Überspannung. Man kann unter anderem die Fangleitungen sowie Ableitungen auf möglichst geringe Distanzen erhöhen, ungefähr auf fünf bis sieben Meter. Zudem lassen sich Metallfassaden ausbilden, die der Abschirmung dienen. Man kann auch die Bewehrungen sämtlicher Wände, Fußböden und Decken an die Blitzschutzanlage anschließen. Auch eine Vermaschung der Erdungsanlagen in der Mitte zwischen den über Fernmelde- oder Starkstromleitungen verbundenen Erdungsanlagen ist machbar.