Untergrundprüfung

Bei einer Untergrundprüfung prüft man, ob die Flächen, die man bearbeiten möchte, tragfähig sind. Bei Dispersionen ist ein trockener, fett- und staubfreier sowie fester Untergrund vonnöten. Zunächst muss die alte Farbe abgenommen werden, eventuell durch Waschen, gleiches gilt für Altanstriche, die kreiden oder Leimfarben. Man muss solche Anstriche einweichen und mit Hilfe einer Deckenbürste abwaschen. Tapeten, die lose sind, müssen festgeklebt werden. Lacke benötigen einen ebensolchen Untergrund wie Dispersionen. Prüfen Sie die Tragfähigkeit durch Aufbringen eines Klebestreifens auf den alten Anstrich. Lösen Sie diesen ab, sollten keinerlei Rückstände verbleiben. Ansonsten sind diese abzuwaschen.