Verbundabdichtung

Verbundabdichtung

Eine Verbundabdichtung hat eigentlich dieselbe Funktionsweise wie ein Wärmeverbundsystem. Man verbindet mehrere Komponenten, vor allem Dichtstoffe, um ein konstruktives System zur Abdichtung zu erhalten. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Bodenablauf-Verbundabdichtung handeln, die aus einem trapezgelochten Klebeflansch mit einer Vliesabdeckung sowie einer Dichtmanschette besteht. Wenn man vermeiden möchte, dass Staub, Feuchte oder Wind eindringen, benutzt man Dichtungsbahnen, unter anderem also beim Dach, der Außenwandbekleidung, dem Balkon oder Keller. Es gibt verschiedene Bahnen zur Abdichtung, dazu zählen: Bitumen(dach)bahnen, KSK-Bahnen, Bitumen-Schweißbahnen, Bitumen-Dachdichtungsbahnen, Polymerbitumen-Dachdichtungsbahnen, Kunststoff-Dichtungsbahnen, Metallbahnen und Unterspannbahnen.