Verformung

Eine Beplankung, welche über eine gerade Felderanzahl wie 2 oder auch 4 verfügt, neigt signifikant geringer dazu, sich zu verformen als eine Beplankung, deren Felderzahl ungerade ist. Bei einer Dreifeld-Platte sieht man beispielsweise, dass die zwei Felder an den Seiten aufgrund des Felds in der Mitte einem beträchtlich niedrigen Widerstand ausgesetzt werden. Wölben sich die Felder an der Außenseite nach außen, wird das Feld in der Mitte nachgeben und nach innen ausweichen. Darum ist das Raster e = 62,5 cm eindeutig zu bevorzugen.