Versicherungen

Versicherungen für Bauherren Wenn jemand auf dem Grundstück zu Schaden kommt, liegt die Haftung beim Eigentümer. Darum empfiehlt sich der Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung sowie einer Grundstückshaftpflichtversicherung bereits während der Bauphase. Arbeitet jemand selber am Bau mit oder helfen Freunde und Familienmitglieder, ist eine Unfallversicherung bei der Bauberufsgenossenschaft vonnöten. Die Bauleistungsversicherung kommt für Schäden auf, welche sich in der Bauphase aufgrund von unvorhergesehenen Zwischenfälle, Unwettern oder Diebstahl ereignen. Wenn das Haus bezogen wurde, ist eine private Haftpflichtversicherung von Bedeutung. Vermietern raten wir zum Abschluss einer Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung. Eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung dient als Schutz vor Schäden, welche von auslaufenden Öltanks verursacht werden. Ebenso anzuraten ist eine Wohngebäudeversicherung für Schäden aufgrund von Leitungswasser, Feuer, Hagel und Sturm. In manchen Bundesländern ist diese obligatorisch. Auch eine Glasversicherung und eine Hausratversicherung sollte abgeschlossen werden.