Liebherr Baumaschinen

Infos zu Liebherr Baumaschinen

Im Jahre 1949, als die ersten Nachkriegsjahre vorbei waren und sich Deutschland in den Wiederaufbau stürzte, wurde in Kirchdorf im Bundesland Baden-Württemberg das Unternehmen Liebherr gegründet, welches sich auf die Herstellung von Liebherr Baumaschinen spezialisierte. Das erste Produkt dieses Unternehmens war ein mobiler Turmdrehkran, welcher leicht aufzubauen und auch wieder abzubauen war. Eines der Markenzeichen ist die gelbe Farbe, die weithin sichtbar ist und auch bis heute Bestand hat. Das Unternehmen befindet sich auch heute noch im Familienunternehmen. Dabei hat sich das Bild in der heutigen Zeit ein wenig geändert, denn Liebherr ist nicht nur der führende deutsche Hersteller von Baumaschinen, sondern auch auf anderen technischen Gebieten sehr erfolgreich.

Die Krane sind weltweit das Aushängeschild und wurden immer weiterentwickelt. So wurde eine Vielzahl von verschiedenen Kran-Arten auf Mobil- und Raupenfahrwerken mit unterschiedlichen Größen entwickelt. Sie sind sehr leistungsstark, wendig, kompakt und bieten modernste Technik in Verbindung mit größtmöglicher Sicherheit. Ein weiterer Vorzug ist der kombinierte Straßen- und Geländeeinsatz auf allen Baustellen der Welt. Eine besondere Sparte sind die Krane in verschiedenen Größen mit unterschiedlichen Gewichtsklassen auf Raupenfahrwerken. Da diese besonderen Krane sich selbst auf- und abbauen können, benötigen diese nicht viel Personal. Die größten Raupenkrane erreichen eine Hubhöhe von 223 Metern bei einer Ausladung von 152 Metern, was bei seiner ersten Vorstellung die Experten in wahres Staunen versetzten.

Aber nicht nur an Land bestechen die Krane von Liebherr durch ihre Zuverlässigkeit und Robustheit, sondern auch im maritimen Bereich. So wurden unter anderem spezielle Schiffskrane entwickelt, welche auf allen Schiffen für den schnellen Umschlag von Gütern aller Art sorgen. Mit einer ganzen Palette von verschiedenen Kranen in allen Bereichen der Häfen und auf offener See hat Liebherr dafür gesorgt, dass das Unternehmen auch auf diesem Gebiet unschlagbar ist, zumal auch auf den meisten Ölbohrplattformen die Liebherr Krane im Einsatz sind. Aber es gibt ja nicht nur die Krane, sondern auch andere Liebherr Baumaschinen.

So wurde beispielsweise auch die gesamte Palette von unterschiedlichen Baggern so konzipiert, dass sie mit den Baggern anderer Firmen gut mithalten können. Der stärkste Bagger beispielsweise hat ein Einsatzgewicht von 804 Tonnen und eine Leistung von 2.984 kW, was bei seiner Einführung vor 27 Jahren die bis dahin stärksten Bagger anderer Firmen in den Schatten stellte. Aber auch im Bereich der Muldenkipper kann Liebherr locker mit der Konkurrenz auf diesem Gebiet mithalten, zumal selbst die ganz großen Fahrzeuge auf allen Baustellen der Welt ihre Arbeit verrichten. Die Liebherr Baumaschinen verkörpern zu Recht und mit Stolz die Bezeichnung "Made in Germany".