Lösemittelfreie Epoxidharz-Bodenversiegelungen von Uzin

Lösemittelfreie Epoxidharz-Bodenversiegelungen von Uzin
Bunt und belastbar
Ulm, Januar 2005

Böden in Industrie- und Gewerbebereichen, aber auch Kellern und Garagen müssen in erster Linie belastbar sein; zeitgemäße Lösungen passen sich zusätzlich mit einer ansprechenden Optik der Architektur an. Mit der Uzin Coatings-Reihe stehen fünf Produkte für eine professionelle Bearbeitung stark beanspruchter Böden zur Verfügung – in fünf Standardfarben, achat-, beton- und lichtgrau sowie taubenblau und sandgelb, plus 13 Sonderfarben. Die Familie umfasst eine Grundierung und Kratzspachtel sowie drei Versiegelungen auf Epoxidharzbasis, die alle lösemittelfrei nach GISCODE RE 1 sind. Das System mit Aufbauhöhen von 0,1 bis 2 Millimeter eignet sich auch für Sonderanwendungen, wie beispielsweise Reinräume.Für hoch belastete Böden sollten die aufeinander abgestimmten Coatings-Systemkomponenten durchgängig verwendet werden. Auf die 2-K Epoxi-Grundierung EP 10, die als dichter, feuchtigkeitsundurchlässiger Vorstrich dient, wird die Kratzspachtelmasse EP 12 aufgetragen. Dadurch können Unebenheiten von kugelgestrahlten oder gefrästen zementgebundenen Untergründen ausgeglichen werden. Den Abschluss bilden die Coatings-Versiegelungen EP 23 oder EP 23 AS. Beide sind äußerst widerstandfähig gegen mechanische Beanspruchung und Abrieb, hochbeständig gegen Wasser, Benzin, Öle, Reinigungsmittel sowie chemikalienresistent. Selbst Weichmacher, zum Beispiel aus Autoreifen, verändern die gleichmäßige, pflegeleichte Oberfläche nicht. Während EP 23 durch das Abstreuen mit Perlsand rutschfest gemacht werden kann, besitzt EP 23 AS eine integrierte Quarzsandkörnung von 0,2 Millimetern.

Auf mineralischen Untergründen ohne Feuchtigkeitssperre, die leichter bis mittlerer Belastung ausgesetzt sind, empfiehlt sich ein Systemaufbau mit einer diffusionsoffenen Versiegelung. Der Aufbau erfolgt hier zunächst mit dem

Für eine professionelle Bearbeitung von Böden, die in erster Linie belastbar sein müssen, wie beispielsweise in Industrie- und Gewerbebereichen, aber auch Kellern und Garagen, bietet Uzin die Coatings-Reihe an. Die Familie umfasst eine Grundierung und Kratzspachtel sowie drei Versiegelungen auf Epoxidharzbasis. Darüber hinaus sorgen fünf Standard- und 13 Sonderfarben für die passende Optik.

Auftrag der Universalgrundierung PE 360, die sich durch eine kurze Trockenzeit und erhöhte Verbundfestigkeit auszeichnet. Die Spachtelmasse NC 172 sorgt darauf für Ausgleich. Als dauerhafte, nahtlose und farbige Endschicht kann dann die wasserverdünnbare, diffusionsoffene EP 21-Versiegelung auf zementgebundenen Böden mit überhöhter Restfeuchte bis 5,0 CM-% aufgebracht werden. Das gut deckende Finish ist chemikalienbeständig sowie verschleißfest. Durch das Abstreuen der ersten Schicht mit Quarzsand lässt sich die Oberfläche griffig einstellen.

Alle Uzin Coatings-Produkte sind geruchsarm und können nach zwölf bis sechzehn Stunden weiterbearbeitet werden; ein rascher Baufortschritt ist so gegeben.