Mängel beim U-Bahn Bau in Köln - fehlende Eisenbewehrung warum hat das der Prüfstatiker nichts gesehen gemerkt ??

Da ich selbst vor einigen Jahren mal auf dem Bau ( Hochbau ) gearbeitet habe, kenn ich das vom Öffentlichen-Bau eigentlich immer so:

Es soll/wird ein Fundament, eine Bodenplatte, Wände oder Decken eingeschalt ( Großraumschalung ) und dann das passende Eisen verlegt ( Eisenmatten, Stabstahl usw. laut Statikplan ), sobald das Eisen verlegt worden ist und vor dem betonieren der Fläche mußte jedesmal ! das Eisen, die Verlegung der Eisenbewehrung von einem Prüfstatiker abgenommen werden, vorher durfete NICHT ! betoniert werde.......

Warum das beim U-Bahn Bau in Köln nicht der Fall war / ist ??? und wenn wirklich fast 80 Prozent ! der Eisenkörbe/Stangen/Winkel nicht verbaut worden sind, dann muß das doch jedem Eisenbieger/Eisenverleger beim Arbeiten auffallen.... klar, nur der Polier bzw. Vorarbeiter hat den Plan und weiß genau was verbaut/verlegt werden muß, aber ein Eisenleger mit einigen Jahren Berufserfahrung weiß wenn fast 80 Prozent fehlen.....

Schlamperei beim Kölner U-Bahn Bau

Ja, gerade als Kölner kommen da einem komische Gedanken .... Keine Ahnung ob da überhaupt etwas auf der Baustelle überprüft worden ist, auf jedenfall scheint die ganze U-Bahn-Baustelle eine riesen Schweinerei zu sein !!!

Mängel beim U-Bahn Bau in Köln - fehlende Eisenbewehrung warum

Wie gerade bei WDR 2 zu hören es fehlen bis zu 4/5 der nötigen Menge an Stahl/Bewehrung... keine Ahnung was dies in Tonnen ausmacht, auf jedenfall mußte doch jemand mitbekommen haben als der Stahl angeliefert worden ist ( wird in der Regel per Kran abgeladen ) und vor allem als der Stahl/die Bewehrung wieder aufgeladen und abtransportiert worden ist, die Tonnen an Stahlbügel können nicht so einfach in der Hostenteaschen von ein paar Bauarbeiter von der Baustelle transportiert werden..... Na ja, Kölner Klüngel...

Rätsel

Was ist wenn die Biegerei zwar korrekt bei Bilfinger abgerechnet hat, aber die Mengen gar nicht erst geliefert und eingebaut hat? Immerhin beauftragt die Biegerei oftmals die Verleger als Subs! Wenn in der 4. Lage die Bewehrung nur alle 10cm statt 9cm liegt sieht das kein Prüfstatiker mehr! Und was ist wenn das seit Jahren gängige Praxis an allen Großbaustellen in Deutschland ist und nicht nur die Kölner U-Bahn betrifft? Da werden die Ermittlungen bestimmt bald im Sande verlaufen.

Mängel beim U-Bahn Bau in Köln - fehlende Eisenbewehrung warum

Hallo,

ja, so in der Art hatte ich es auch im Radio gehört.

Klar, Prüfstatiker werden nie 100 Prozent alles sehen können, aber wenn es von den "Eisenbieger" so gemacht worden ist, dann muß auf jedenfall der Eisenlieferant/Stahllieferant mit "im Boot" gewesen sein, so einfach einige Tonnen Stahl von der Baustelle bringen ist ja nicht gerade unauffällig....

Wenn dann wurde zwar die korrekte Mengel Stahl ( Bewehrung, Eisenbügel ) abgerechnet, aber nie auf die Baustelle geliefert und natürlich nicht eingebaut..... Eisenbieger/Stahllieferant, da würd ich auch mal nachhaken wenn ich da Ermitteln müsst !!!

Ich habe mal gehört, dass

Ich habe mal gehört, dass dies gängige Praxis seit Jahren auf fast allen Großbaustellen in Deutschland ist. Diesmal wurde wohl einfach zu viel von der Biegerei "eingespart".