Mängelbeseitigung bei der Mietwohnung

Gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch ist der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Wohnraum in einem vertragsgemäßen Zustand zum Gebrauch zu überlassen.

Treten während der Mietzeit Mängel auf, die den vertragsgemäßen Gebrauch beeinträchtigen, ist der Mieter berechtigt die Miete zu kürzen. Allerdings kann er dieses nicht ohne weiteres von sich aus tun. Der Vermieter muss vor einer Mietminderung von den bestehenden Mängeln in Kenntnis gesetzt werden. Sollte er nicht darauf reagieren, dann ist der Mieter berechtigt die Miete zu mindern. Der Vermieter hat hierbei nicht das Recht eine Kündigung auszusprechen.

Der Mieter kann, die Mängel selbst beseitigen und die Kosten dem Vermieter in Rechnung stellen, aber nur vorausgesetzt der Vermieter bemüht sich nicht um eine Beseitigung der Mängel.