Massivhäuser Bungalow

Massivhäuser Bungalow

Wenn sich ein noch recht junges Paar dazu entschließt, für sich eine eigene Immobilie zu erschaffen, kommt zunächst an die erste Entscheidung, wie viel seine neue Immobilie überhaupt kosten darf. Was hier allerdings verblüfft, ist die Tatsache, dass ein Haus im Bungalow-Stil teurer sein soll als ein normales Haus in eineinhalbgeschossiger Bauweise. Warum dies eigentlich so ist, obwohl bei einem Bungalow doch noch weniger Material verbraucht wird, kann leider niemand genau sagen. Die einzigen Antworten darauf belaufen sich immer auf den besseren Wohnstil.

Aber wo kommt das Wort Bungalow eigentlich her? Dazu muss man weit ins 3. Jahrhundert zurückblicken, und zwar in den indischen Raum. Dort wurde zum ersten Mal das Wort Bungla erwähnt, welches in der Sprache der Hindus das Wort Land bedeutet. Somit bedeutet das Wort Bungalow eigentlich nichts anderes als Landhaus. Doch für ein normales Landhaus braucht man doch nicht mehr zu zahlen als für ein normales Haus in 1½-geschossiger Bauweise. Zudem hat in der Regel ein Bungalow weniger Fläche als ein normales Haus. Hat man sich für einen Bungalow entschieden, so kommt nun die Frage nach der Bauweise auf. Es gibt die Möglichkeiten der Fertigbauweise und der massiven Bauweise.

Hat man sich für die massive Bauweise entschieden, so kann man sich die verschiedenen Massivhäuser Bungalow anschauen, denn auch hier gibt es bereits die eine oder andere Variante. So kann der künftige Besitzer des Bungalows seine zukünftige Altersvorsorge selbst Stein auf Stein errichten, welches die Variante Ausbauhaus ist. Jedoch braucht der baldige Hausherr sich keine Sorgen zu machen, denn er wird durch das Bauunternehmen nicht allein gelassen und erhält ständig Tipps, damit auch nichts schief läuft. Wer sich für diese Bauweise entscheidet, hat in seinem Bekannten- und Verwandtenkreis genug Leute, die ihm beim Bau der Immobilie behilflich sind. Auf diese Weise kann der Bauherr eine ganze Menge Geld einsparen.

Doch es gibt aber auch die Massivhäuser Bungalow, die entweder einzugsfertig oder schlüsselfertig errichtet werden. Bei diesen beiden Bauweisen wird der Bungalow ebenfalls Stein auf Stein errichtet, nur mit dem Unterschied, dass der Bauherr selbst bis zur Schlüsselübergabe keinen Handschlag auf der Baustelle machen muss, sondern hier die Handwerker für sich arbeiten lässt. Bei der schlüsselfertigen Variante ist das Haus von außen komplett fertig, sodass der künftige Besitzer nur noch die gesamten Tapezierarbeiten verrichten und alle Bodenbeläge verlegen muss. Bei der Variante einzugsfertig ist bereits alles durch die Bauarbeiter erledigt worden und die Familie braucht nur noch in ihrem neuen Domizil die Möbel aufstellen und einziehen. Ein Bungalow ist bereits ein besonderes Stück Lebensqualität