Meisterhaftes Design im Tischlerhandwerk

Meisterhaftes Design im Tischlerhandwerk
Gestaltungswettbewerb für Meisterstücke ausgeschrieben

Junge Tischlermeisterinnen und -meister aus Nordrhein-Westfalen haben wieder Gelegenheit, ihre gestalterischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Zum fünften Mal richtet der Fachverband Holz und Kunststoff Nordrhein-Westfalen, in Zusammenarbeit mit allen sieben Handwerkskammern des Landes, wieder einen landesweiten Gestaltungswettbewerb für Meisterstücke aus.

Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb "die gute form – Tischler gestalten ihr Meisterstück 2000" sind alle Tischler, die in Nordrhein-Westfalen wohnen, arbeiten oder einen Meisterlehrgang besucht haben. Voraussetzung für die Teilnahme ist die bestandene Meisterprüfung im Prüfungszeitraum vom 1. April 1999 bis zum 31. März 2000.
Den Siegern des unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsminister Peer Steinbrück stehenden Wettbewerbs winken ansehnliche Preise: 12.000 Mark für den ersten, 10.000 für den zweiten und 8.000 Mark für den dritten Preisträger schaffen besondere Anreize. Es können außerdem Belobigungen und Sonderpreise ausgesprochen werden. Die Preisverleihung wird am 21. Juni im Rahmen der Handwerks-Messe NRW (21. – 25. Juni 2000) in Köln stattfinden. Während der gesamten Messedauer werden die Wettbewerbsarbeiten wie im Vorjahr, als die Meisterstückausstellung zu den absoluten Höhepunkten Handwerks-Messe NRW zählte, einem breiten Publikum präsentiert.
Über die Auszeichnungen wird ein siebenköpfige Jury, bestehend Vertretern des Fachverbandes, der Handwerkskammern sowie sachkundigen Personen aus Handwerk und Öffentlichkeit, die durch Beruf und Tätigkeit in ihrer Urteilsfähigkeit anerkannt sind, entscheiden. Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt nach den Kriterien Idee, Form, Funktion und handwerksgerechte Ausführung. Bewerbungsunterlagen anfordern!

Um an dem Wettbewerb teilzunehmen, können sich die Absolventinnen und Absolventen der Meisterprüfung mit einer Kurzbeschreibung und Fotos ihres Meisterstücks sowie dem Meisterprüfungszeugnis über die zuständige Handwerkskammer oder direkt beim Fachverband bewerben. Über die Zulassung zum Landeswettbewerb entscheidet eine Zulassungskommission. Unabhängig von der zentralen Zulassung kann jede Handwerkskammer aufgrund eines eigenen Wettbewerbs oder einer eigenen Bewertung ein festes Kontingent an Teilnehmern melden. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2000.
Informationen und Ausschreibungsunterlagen sind über den Fachverband Holz und Kunststoff NRW, Frau Andrea Sarach-Sen oder Herrn Ralf Bickert, Kreuzstr. 108–110, 44137 Dortmund, Tel. (02 31) 91 20 10-0, Fax (02 31) 91 20 10 10, erhältlich.