Miete bzw. der Mietzins

Miete, auch Mietzins genannt, ist die Gegenleistung der Mieter an den Vermieter auf der Grundlage des Mietvertrages, für die Überlassung einer Mietsache.

Die Höhe ist zwischen dem Mieter und Vermieter frei vereinbar, meist erfolgt eine Zahlung im Voraus. Bei periodischen, meist monatlich zu einem bestimmten Termin, spricht man von einem Dauerschuldverhältnis es Mieters zu seinem Vermieter. Überschreitet der Mieter den vereinbarten Zahlungstermin, befindet er sich in Zahlungsverzug. Der Vermieter kann ohne Mahnung eine Kündigung aussprechen.


Bei Neuvermietungen kann der Vermieter bis zu drei Monatsmieten im Voraus verlangen. Hierbei spricht man von Kaution oder auch Mietsicherheit. Bei Beendigung des Mietverhältnisses, muss der Mieter prüfen, ob er Ansprüche gegen den Mieter hat, bevor eine Auszahlung erfolgt.