Miete immer pünktlich bezahlen

Natürlich wird eine Wohnung vermietet, um damit Geld zu machen.

Wenn Sie die Miete nicht rechtzeitig bezahlen, ist das Vertragsbruch. Das Mietrecht gibt auch hier eher dem Mieter recht und besagt, dass ein Verzug von einer Monatsmiete in Kauf genommen werden muss. Wird jedoch der Verzug von zwei Monaten überstiegen, dann kann der Vermieter dem Mieter kündigen. Der Mieter kann jedoch die Kündigung unwirksam machen, indem er sämtliche Rückstände begleicht. Auch wenn die Miete ständig zu spät überwiesen wird, kann der Vermieter eine Kündigung aussprechen. Davor sollte jedoch eine Abmahnung erfolgen, bevor die fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzugs, natürlich in schriftlicher Form, erfolgt.